Kompetente Weinempfehlungen gehören zum MChef-Service

Zugegeben, die Weinflasche muss man noch selbst entkorken. Aber den Wein, der genau zu ihrem gewählten Gericht passt, bekommen die Gäste in „Your Private Restaurant“ à la MChef auf Wunsch auch – und zwar selbstverständlich perfekt temperiert. Denn der Sommelierservice gehört zum Angebot.

Passt zu meinem Lachstatar besser ein Sauvignon Blanc oder ein Chardonnay? Welcher Rotwein kann sich wohl gegen die Portweinjus zum Kalb durchsetzen? Und was trinke ich zum Dessert? Wer sich im Restaurant nicht selbst durch die Weinkarte arbeiten möchte, fragt den Sommelier oder die Sommelière um kompetenten Rat.

Harmonie von Essen und Wein

Auch bei MChef muss niemand die begleitenden Getränke aufs Geratewohl auswählen. Dafür sorgen die Weinempfehlungen, die sich auf der MChef-Website nur einen Klick weit vom ausgewählten Gericht finden. Sie stammen genau wie die Weine selbst von BOS FOOD, einem der erfahrensten Online-Weinhändler in Deutschland. Von den dortigen Weinprofis wurden die Empfehlungen eigens für die Gerichte der MChef-Speisekarte entwickelt – keine beliebigen Shoptexte also, sondern punktgenaue Erläuterungen.
Wie ein virtueller Sommelier sollen sie den Gästen zeigen, dass Wein und Gericht genau aufeinander abgestimmt sind. Was also macht beispielsweise den Sauvignon Blanc „Stairway to Heaven“ zum perfekten Begleiter für das Ikarimi-Lachstatar? Die Weinempfehlung zeigt: Es sind die Kräuter- und Zitrusnoten des Weins, die bestens mit den asiatischen Aromen von Kokos, Limette und Orange harmonieren.

Natürlich muss niemand diesen Vorschlägen folgen. Wer seinem Magen lieber keinen säurebetonten Weißwein zumuten möchte oder grundsätzlich eine Abneigung gegen im Barrique ausgebaute Rote hat, findet die angebotenen Weine auch als Übersicht auf der Website und kann – wie aus der Weinkarte eines Restaurants – selbst auswählen. Und wer mehr wissen möchte, klickt sich einfach weiter und erhält zusätzliche Informationen zu Winzern, Weingütern und den Charakteristika der Gegenden, aus denen die Weine stammen.

„Für den wohltemperierten Trinkgenuss sorgt die Transportbox mit vier Klimazonen.“

Im Restaurant enden die Aufgaben eines Sommeliers natürlich keineswegs, wenn er die Weinbestellung aufgenommen hat. Schließlich muss der Wein auch serviert werden, und zwar mit genau der richtigen Temperatur. Auch wenn der virtuelle Sommelier von MChef weder blütenweiße Serviette über dem Arm trägt noch Weinflaschen entkorkt: Der wohltemperierte Trinkgenuss ist trotzdem gewährleistet. Dafür sorgt die Multi-Klimazonen-Box.
Dieses eigens für MChef entwickelte Transportbehältnis bietet Platz für ein ganzes Menü von der Vorspeise über den Wein bis zum süßen Abschluss mit Pralinen. Und nicht nur das: Jeder Bestandteil behält darin über 24 Stunden hinweg genau die richtige Temperatur.

Dafür bürgt die MChef-Frischegarantie. Wer also heute bestellt, nimmt morgen den Wein aus dem speziellen Einsatz der Multi-Klimazonen-Box, öffnet ihn und schenkt ihn ein. Der Weißwein fließt dann mit um die 11 Grad ins Glas, der Rotwein mit um die 15 Grad. Perfekt – zum Wohl!
Und weil niemand während eines köstlichen Menüs schon an den Gang zum Glascontainer denken möchte, übernimmt MChef sogar das Abräumen. Die leeren Weinflaschen wandern einfach wieder in den Einsatz der Transportbox und können zurückgeschickt werden. So viel Service muss sein, findet der virtuelle Sommelier.